Home

EXPLORE

EXHIBITIONS

ZEITKLANG


interdisziplinäres Forschungsprojekt;

Installation bestehend aus Zeichnungen und Sound


Zeit, Rhythmus, Töne, Schöpfung. Der Rhythmus von Tag und Nacht, der Übergang der Jahreszeiten, die wechselseitige Beziehung von Zeit und Tönen. Was die Sonne und der Mond uns geben, ist nicht nur das Licht des Tages und der Nacht, sondern auch Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, Mondaufgang und Monduntergang. Diese vier Zeitpunkte lassen sich durch den Quintenzirkel in bestimmte Töne umwandeln. Da die Kombination dieser vier Momente jeden Tag neu ist, klingt sie auch jeden Tag anders. Die Zeit fließt, die Zeit ist hörbar.

Der Wechsel der Jahreszeiten ist für mich nicht bloß die regelmäßige Zirkulation der Natur, sondern viel mehr ein atmosphärischer Farbverlauf. Der Wechsel der Jahreszeiten bedeutet ein Changieren der Farbräume. Die Zeit fließt, die Zeit ist sichtbar.

AM ANFANG WAR DER KLANG.


ein Gesamtwerk mit breit gefächertem Spektrum faszinierender Einzelteile von Zeichnungen, Malereien, Text, Gesang, Experiment und textiler Kunst


„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“So beginnt in der Genesis.

Das Selbe steht im Johannesevangelium: „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.“

Mir geht es aber an einer weiteren Korrelation: das Wort = Logos = Klang.

Die ‚Entdeckung’, dass die Geschichte der Tonleiter mit ihrer Bedeutung zur biblischen Schöpfungserzählung genau passt, ist das zentrale Thema meiner Arbeit.

DOminus, alpha – REsonance – MIracle – FAmily –SOLution – LAbii – SI, Sanctus – DOminus, omega

 Copyright © 2016 Soo Youn Kim.  All Rights Reserved.